Rohrmühle 2 , 84419 Schwindegg
+49 8082/5657
ultralauf@sv-schwindegg.de

Bronzefarbenes Teamevent bei 6h DUV-Meisterschaft

#mirsansvs

Bronzefarbenes Teamevent bei 6h DUV-Meisterschaft

Begeisterung pur beim Teamausflug zur 6h DUV-Meisterschaft nach Mörfelden – Bronze für das neu formierte Damen – und das Herrenteam sowie für Christian und Andreas

 

Bereits die Anfahrt am Samstag mit dem Vereinsbus sorgte bei Gina, Reiner, Christian, Andreas O., Theo, Matthias und Günther für beste Stimmung und reichlich Gesprächsstoff. Bianca, Franz, Andrea, Johannes und Andreas S. reisten separat an.  Alles lief perfekt – Einchecken im Hotel, kurze Besichtigung des Startbereiches und ein gemütliches Abendessen beim Italiener.

 

 

 

 

Am Sonntag morgen war es dann endlich soweit: Zelt, Verpflegungstisch und unsere neuen Beachflags aufbauen, dann voller Erwartung auf den Start um 10 Uhr warten. Das Wetter war zum Glück deutlich besser als vorhergesagt, ein Sonne-Wolken-Mix mit kühlen Temperaturen und ein wenig Wind, der eigentlich nur auf der Stadionrunde ein etwas störend wirkte.

Mit sage und schreibe 12 Teilnehmern waren wir so stark wie noch nie bei einer Meisterschaft vertreten und auch unser neu formiertes Damenteam stand tatsächlich vollständig am Start. Einfach fantastisch, die Begeisterung und gute Stimmung steht allen Teilnehmern ins Gesicht geschrieben.

Besonders auf den Begegnungsstrecken war es schön zu erleben, wie sich alle aus unserem Team immer wieder gegenseitig anfeuerten – was für zusätzliche Motivation bei allen Teilnehmern sorgte. Das war Teamverständnis pur!  Jeder versuchte natürlich seine selbst gesteckten Ziel so gut wie möglich zu erreichen und hatte sich dafür eine entsprechende Renntaktik zurechtgelegt. Auch wenn wie so oft natürlich nicht alles nach Plan verläuft, am Ende kämpften sich alle tapfer bis zum Ende durch, vor allem mit Blick auf die Mannschaftswertungen. Das war wirklich eine unglaubliche Teamleistung! Und diese wurde am Ende auch belohnt:

Unser Damenteam mit Andrea, Gina und Bianca konnte sich bei der Premiere über die Bronzemedaille freuen und Andrea schrammte mit neuer PB (62,112 Kilometer) und Platz 4 in ihrer AK nur knapp am Podest vorbei. Auch das Männerteam (Christian, Andreas S., Reiner) schaffte dieses Kunststück bei starker Konkurrenz, wobei Christian und Andreas auch die Bronzemedaille in ihrer AK erringen konnten. Reiner verfehlte dieses Ziel mit Platz 4 um wenige Meter nur hauchdünn. Christian hatte sich noch ein wenig mehr ausgerechnet, aber die psychische Belastung war an diesem Tag einfach zu groß. Und gerade hier zeigte sich während seines absoluten Tiefpunktes im Rennen, welch große Kameradschaft innerhalb unseres Teams herrscht! Einfach toll!

 

 

 

 

 

 

 

 

Unser Seniorenteam (50+) kam in der Besetzung Reiner, Theo und Günther diesmal leider nicht über einen achten Platz hinaus – die Konkurrenz war einfach zu groß und ohne Rainer (der leider absagen musste), unserem Zugpferd der letzten Jahre, war einfach nicht mehr drin. Für mich persönlich kannte die Freude trotzdem keine Grenzen: nie und nimmer hatte ich im Vorfeld damit gerechnet, dass ich nach meinem monatelangen Trainingsausfall und den massiven Problemen mit der Bandscheibe tatsächlich in Mörfelden am Start stehen und am Ende mit knapp 57 Kilometern sogar den sechsten Platz in meiner AK erreichen würde.

Am Ende waren sich alle Teilnehmer einig: das war ein super Wochenende, so etwas muss unbedingt wiederholt werden. Unseren Erfolg, der uns auch den fünften Platz in der Wertung der Ultramarathon Bundesliga einbrachte, haben wir natürlich am Sonntag Abend noch ausgiebig gefeiert, bevor es heute nach dem Frühstück wieder zurück Richtung Heimat ging.

Hier noch eine kurze Zusammenstellung der Einzelergebnisse:

  • Christian: 76,936 Kilometer (3. M40)
  • Andreas S.: 72,195 Kilometer (3. M35)
  • Reiner: 62,876 Kilometer (4. M60)
  • Matthias: 62,706 Kilometer (6. M40)
  • Andrea: 62,112 Kilometer (4. W45)
  • Günther: 56,970 Kilometer (6. M60)
  • Gina: 56,481 Kilometer (8. W50)
  • Johannes: 55,077 Kilometer (17. M45)
  • Bianca: 52,885 Kilometer (10. W45)
  • Theo: 51,927 Kilometer (12. M60)
  • Franz: 48,099 Kilometer (8. M65)
  • Andreas: 47,839 Kilometer (23. M45)    

 

Frauen:

  • SV Schwindegg I (Andrea, Gina, Bianca): 171,477 Kilometer (Platz 3)

 

Männer:

  • SV Schwindegg I (Christian, Andreas S., Reiner): 212,007 Kilometer (Platz 3)
  • SV Schwindegg II (Matthias, Günther, Johannes): 174,749 Kilometer (Platz 14)
  • SV Schwindegg III (Theo, Franz, Andreas O.): 147,865 Kilometer (Platz 17)

 

Senioren:

SV Schwindegg I (Reiner, Günther, Theo): 171,773 Kilometer (Platz 8)

Schön war’s !!!

Günther