Rohrmühle 2 , 84419 Schwindegg
+49 8082/5657
ultralauf@sv-schwindegg.de

Vier neue Bestzeiten beim Regenlauf in Füssen

#mirsansvs

Vier neue Bestzeiten beim Regenlauf in Füssen

Auch heuer war wieder ein Team vom SV Schwindegg beim Königsschlösser Marathon in Füssen. Und auch dieses Jahr galt das Hauptaugenmerk der Mannschaftswertung. Denn nachdem wir die vergangenen zwei Jahre den ersten Platz anderen Teams überlassen mussten, sollte dieses Mal wieder der Gesamtsieg her.

Und das geht natürlich nur über die Einzelergebnisse, Aber von Anfang an. Am Samstag fanden wie immer der 10km-Lauf und der Halbmarathon statt und da lief unsere Nicole Mertens mit. Bei heißen Temperaturen an die 30°C und drückender Luft war das wirklich eine Herausforderung. Nach ca. 1 Stunde kam dann aber die angekündigte Abkühlung in Form von schauerartigem Regen. Am Ende verpasste Nicole mit einer Zeit von 2:02:03 zwar knapp die 2h-Marke, verbesserte aber ihre persönliche Bestzeit um über 10 Minuten. Damit lag sie sogar vor Martin Armbruster (2:04:47), der zusammen mit Andreas Walter (2:13:17) ebenfalls nach Füssen angereist war.

 

 

 

 

Am Sonntag Morgen sah der Himmel nicht viel besser aus und es sollte den ganzen Lauf über regnen. Mal stark, mal weniger stark, nur kurz hörte es zwischenzeitlich immer mal auf. Zumindest waren die Temperaturen mit 18 bis 20 Grad im optimalen Bereich.

Unsere einzige Frau auf der Marathonstrecke, Andrea Lenz, kam mit diesen Bedingungen allerdings gut zurecht und konnte sich am Ende den Sieg in ihrer Altersklasse sichern. Mit einer neuen persönlichen Bestzeit über die 42,195 km landete sie in der Gesamtwertung auf einem klasse 24.Platz.

Hinter ihr kamen in kurzen Abständen Johannes Onnich und Günther Weitzer ins Ziel. Leider verhinderten Wadenprobleme bei Johannes eine bessere Zeit. Er biss sich trotzdem durch und verfehlte die magische 4h-Marke nur um wenige Minuten. Mit einer immer noch starken Zeit von 4:02:58 h landete er in der Gesamtwertung auf den Platz 163 und wurde in der AK 29. Günther, der vor einer Woche noch beim 12h-Benefizlauf in Prambachkirchen dabei war, zeigte ebenfalls eine tolle Leistung. Dass er nach nur einer Woche Regeneration etwas über vier Stunden benötigte und kurz hinter Johannes ins Ziel lief, ist schon bemerkenswert. In 4:06:33 überquerte er die Ziellinie auf dem 174. Platz der Gesamtwertung. Respekt!                                        

Und seine Serie, an allen Läufen beim Füssen Marathon teilgenommen zu haben, hielt auch beim 19ten Mal. Im nächsten Jahr ist dann zwanzigjähriges Jubiläum.

 

 

 

 

 

 

Bleiben noch unsere zwei schnellsten Läufer, Matthias Mertens und Christian Jakob. Beide zeigten sich in hervorragender Form und absolvierten zwei fast identische Hälften. Matthias hatte den ganzen Lauf über kaum Probleme und konnte seine alte Bestmarke um unglaubliche 17 Minuten steigern und kam In hervorragenden 3:29:16 h  ins Ziel. Leider reichte diese wirklich super Zeit in der wie immer stark besetzten AK M40 nur zu Platz 12. Doch der Gesamtplatz 58 lässt sich wirklich sehen.

Unsere Schnellster war an diesem Tag Christian. Er fand zwar etwas schwer ins Rennen, aber ab Kilometer 10/11 lief es dann besser und besser. Da er die erste Hälfte etwas langsamer anging, konnte er auf dem zweiten Streckenteil noch zulegen und kam in neuem persönlichen Streckenrekord von 2:52:00 als Gesamtfünfter ins Ziel. Auch bei ihm reichte es trotz dieser super Zeit und Platzierung nicht zum Altersklassensieg. Aber so ein 2.Platz ist auch ganz schön.

 

 

 

 

Durch diese beiden Topzeiten und der klasse Zeit von Andrea war der Gesamtsieg in der Mannschaftswertung nur Formsache. Mit einer Gesamtzeit von 10:14:52 h belegte der SV Schwindegg  den 1.Platz. Klasse gemacht , Glückwunsch und Respekt an alle Läuferinnen und Läufer.